Außenfilter

Zeigt alle 45 Ergebnisse

-25%
59,79 
-23%
88,49 
-18%
24,19 
-35%
49,09 
-30%
306,19 
-29%
57,29 
-38%
108,79 
-30%
-33%
-32%
-34%
-34%
-28%
-30%
-28%
82,19 
-34%
83,99 
-33%
100,79 
-23%
90,69 
-27%
109,89 
-26%
125,79 
-11%
92,69 
-12%
101,59 
-20%
119,99 
-22%
169,99 
-27%
219,99 
-22%
160,19 
-24%
218,59 
-17%
84,19 
-20%
96,49 
-25%
99,99 
-29%
-40%
-22%
-4%
134,99 
-4%
202,59 
-10%
99,99 
-10%
109,99 

Außenfilter für Aquarien: Optimale Wasserqualität durch effiziente und leise Filtertechnik

Für jeden Aquarium-Liebhaber ist ein optimal funktionierendes Filtersystem unverzichtbar. Denn nur durch eine gute Wasserqualität können die Fische und Pflanzen im Aquarium gesund und vital bleiben. Eine populäre und effektive Filtervariante ist der Außenfilter – eine ausgezeichnete Wahl, um das Aquariumwasser klar, sauber und gesund für die Bewohner zu halten.

In diesem Artikel erfährst Du, warum Du Dich für den Kauf eines Außenfilters entscheiden solltest, worauf Du bei der Auswahl und Nutzung achten musst und welche Vorteile dieses Filtersystem gegenüber anderen Varianten bietet.

Warum einen Außenfilter kaufen?

Effiziente Reinigung

Außenfilter sind in der Lage, sowohl mechanische, chemische als auch biologische Filterung zu leisten. Sie sind effektiv, wenn es darum geht, Schwebstoffe, Algen, Bakterien und unerwünschte Chemikalien aus dem Wasser zu entfernen. Dadurch tragen sie maßgeblich zur Reduzierung von Nitrit- und Ammoniakwerten sowie zur Stabilisierung des pH-Wertes bei, was für eine hohe Wasserqualität und somit das Wohlbefinden der Aquarium-Bewohner unerlässlich ist.

Platzsparend und optisch ansprechend

Ein großer Vorteil von Außenfiltern ist ihre Platzierung außerhalb des Aquariums, meist im Unterschrank. Dadurch sind sie für das Auge nahezu unsichtbar und beanspruchen keinen wertvollen Lebensraum innerhalb des Beckens. Im Unterschied zu Innenfiltern ist die optische Beeinträchtigung somit minimal.

Leise und vibrationsarm

Da ein Außenfilter außerhalb des Aquariums platziert wird, entstehen weniger Vibrationen und Geräusche als bei einem Innenfilter. Dies sorgt für eine angenehme Geräuschkulisse, sowohl für die Bewohner als auch für den Aquarianer selbst, der sein Aquarium in Ruhe genießen möchte.

Leichte Wartung

Außenfilter können leicht und schnell gewartet werden, ohne dass der Aquarianer dabei die Hände ins Wasser tauchen muss. Die Reinigung sowie der Austausch von Filtermaterialien gestaltet sich somit weniger umständlich als bei Innenfiltern, während die Wasserqualität dennoch hervorragend bleibt.

Lange Standzeiten

Aufgrund ihrer Größe und der Möglichkeit, mehr Filtermaterialien einzubauen, haben Außenfilter oft längere Standzeiten als Innenfilter. Das bedeutet, dass sie seltener gereinigt und gewartet werden müssen, was sowohl die Arbeit des Aquarianers erleichtert als auch die Wasserqualität konstant hält.

Worauf muss ich beim Kauf eines Außenfilters achten?

Größe des Aquariums

Zunächst solltest Du die Größe Deines Aquariums berücksichtigen, um den passenden Außenfilter auszuwählen. Die Hersteller geben in der Regel eine maximale Aquariengröße an, für die der jeweilige Filter geeignet ist. Dabei sollte der Filter das gesamte Wasser im Becken mindestens alle zwei Stunden komplett umwälzen können, da dies eine gute Wasserqualität garantiert.

Individuelle Anforderungen

Je nachdem, welche Fische und Pflanzen in Deinem Aquarium leben, können unterschiedliche Anforderungen an das Filtersystem bestehen. Für stark besetzte Becken, beispielsweise mit vielen garnelen- oder lichtempfindlichen Arten, sollte das Filtersystem besonders effizient und leise arbeiten.

Hersteller und Qualität

Bei der Auswahl eines Außenfilters ist es empfehlenswert, auf bekannte und renommierte Hersteller zu setzen. Diese bieten oftmals eine hohe Qualität und gute Ersatzteilversorgung, was die Lebensdauer und letztlich die Effizienz des Filtersystems nachhaltig sichert.

Filtermaterialien und Funktionsweise

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Kauf eines Außenfilters sind die Filtermaterialien und deren Anordnung. Jedes Filtersystem unterscheidet sich in der Anzahl und Art der Einsatzmöglichkeiten für Filtermedien, was Einfluss auf die Reinigungsleistung und die Standzeit des Filters hat. Eine gute Kombination aus mechanischen, biologischen und chemischen Filtermedien sollte hier angestrebt werden. Zudem empfiehlt es sich, auf eine einfache und unkomplizierte Handhabung der Filtermaterialien zu achten, da dies die Wartung und Reinigung erleichtert.

Energieverbrauch</

Da ein Außenfilter kontinuierlich läuft, sollte der Energieverbrauch nicht unbeachtet bleiben. Moderne Außenfilter arbeiten oft sehr stromsparend, ohne dabei an Leistung zu verlieren. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern entlastet auch Deinen Geldbeutel.

Zusammenfassung

Ein Außenfilter bietet viele Vorteile für das Gedeihen Deines Aquariums und seiner Bewohner. Durch seine hohe Reinigungsleistung, die Platzersparnis, die leise Arbeitsweise und einfache Wartung überzeugt er gegenüber anderen Filtervarianten. Achte bei der Auswahl auf die Größe Deines Aquariums, die individuellen Anforderungen, die Qualität und die Funktionsweise sowie den Energieverbrauch des Filters, um das optimale Ergebnis für Dein Aquarium zu erzielen.

Über Außenfilter:

  • Effiziente Reinigung von mechanischen, chemischen und biologischen Schadstoffen
  • Platzsparend und optisch ansprechend durch Platzierung außerhalb des Aquariums
  • Leise und vibrationsarme Arbeitsweise
  • Einfache Wartung und lange Standzeiten
  • Geeignet für verschiedenste Aquariengrößen und -bewohner