Augenpflege

Zeigt alle 7 Ergebnisse

Augenpflege für Hunde: Gesunde Augen für den besten Freund des Menschen

Die Augen gelten nicht nur beim Menschen als das Fenster zur Seele, auch bei unseren geliebten Vierbeinern sind sie ein wichtiges Sinnesorgan und ermöglichen ihnen, ihre Umgebung wahrzunehmen. Deshalb ist es unerlässlich, auf eine gute Augenpflege für Hunde zu achten, um den bestmöglichen Schutz und die Gesunderhaltung ihrer Augen sicherzustellen.

Warum ist die Augenpflege bei Hunden so wichtig?

Hunde sind von Natur aus sehr neugierig und erforschen ihre Umgebung oftmals mit ihrer Schnauze und ihren Augen. Dabei sind sie stets in Bewegung, was wiederum dazu führt, dass Schmutz, Staub, Gräser, Pollen und andere Reizstoffe an ihre Augen gelangen können. Dies kann zu einer Reizung oder Entzündung der Bindehaut und des Augapfels führen, die unbehandelt zu schweren Augenerkrankungen und sogar zur Erblindung führen kann.

Zudem leiden viele Hunde im Laufe ihres Lebens an erblichen oder altersbedingten Augenerkrankungen, wie dem grauen Star (Katarakt) oder der grünen Star (Glaukom). In solchen Fällen ist es besonders wichtig, die Augenpflege und -hygiene ernst zu nehmen, um das Fortschreiten der Erkrankungen zu verlangsamen oder zumindest so lange wie möglich schmerzfrei zu halten.

Welche Produkte eignen sich für die Augenpflege bei Hunden?

Es gibt eine Vielzahl von Produkten, die speziell für die Augenpflege bei Hunden entwickelt wurden. Dabei gibt es sowohl präventive Pflegemittel als auch solche, die bei akuten Augenproblemen Anwendung finden. Wichtig ist es, das passende Produkt für den jeweiligen Zweck auszuwählen:

Augenreiniger: Milde Augenreiniger eignen sich hervorragend zur täglichen Reinigung der Augenpartie. Sie können dabei helfen, Schmutz, Staub und andere Fremdkörper sanft zu entfernen, ohne das Auge zu reizen. Augenreiniger sind oftmals als Flüssigkeit oder als weiche Pads erhältlich.

Tränenstein-Entferner: Bei einigen Hunden bildet sich im Laufe der Zeit sogenannter Tränenstein, ein hartes Sekret, das durch die Tränendrüsen produziert wird. Dieser kann die Augen reizen und sollte daher regelmäßig entfernt werden. Mithilfe von Tränenstein-Entfernern oder Pflegeprodukten, die die Tränensteinbildung reduzieren, können diese Ablagerungen sanft beseitigt werden.

Augensalben: In Fällen von Entzündungen, Reizungen oder trockenen Augen können spezielle Augensalben für Hunde angewendet werden. Sie enthalten oftmals beruhigende und antibakterielle Inhaltsstoffe, die effektiv gegen die Beschwerden wirken. Achtung: Bei akuten Augenproblemen sollte stets ein Tierarzt konsultiert werden, bevor eine Behandlung mit Augensalben erfolgt.

Augentropfen: Augentropfen können bei verschiedensten Augenbeschwerden eingesetzt werden. Sie können beispielsweise zur Linderung von Allergien, zur Behandlung von Bindehautentzündungen oder zur Milderung von Juckreiz verwendet werden. Hierbei ist es wichtig, dass die Augentropfen speziell für Hunde geeignet sind und bei Bedarf tierärztlich verordnet worden sind.

Augenvitamine: Um die Augengesundheit Ihres Hundes zu unterstützen, können spezielle Nahrungsergänzungsmittel mit Augenvitaminen zum Einsatz kommen. Diese enthalten wichtige Nährstoffe wie Lutein, Zeaxanthin, Vitamin C und E, die zur Stärkung der Sehkraft beitragen und die Gesundheit der Augen fördern.

Wie führt man die Augenpflege bei Hunden richtig durch?

Um die Augenpflege für Ihren Hund so angenehm und stressfrei wie möglich zu gestalten, sollte folgendermaßen vorgegangen werden:

1. Beruhigen Sie Ihren Hund und bringen Sie ihn in eine für beide entspannte Position, z.B. auf dem Schoß oder auf einer weichen Unterlage.

2. Benutzen Sie eine sanfte und ruhige Stimme, um Ihren Hund während der gesamten Prozedur zu beruhigen und loben Sie ihn zwischendurch.

3. Reinigen Sie die Augenpartie vorsichtig mit einem weichen, feuchten Tuch oder einem dafür vorgesehenen Augenreiniger. Vermeiden Sie hierbei mechanische Reizungen und entfernen Sie nur Schmutz und Sekrete, die sich leicht ablösen lassen.

4. Bei Bedarf können nun weitere Pflegeprodukte, wie Tränenstein-Entferner, Augensalben oder -tropfen, angewendet werden. Folgen Sie dabei stets den Anweisungen des Herstellers oder des behandelnden Tierarztes.

5. Achten Sie darauf, dass keine Pflegeprodukte oder Schmutz in das Auge gelangen und überprüfen Sie regelmäßig den Zustand der Augen Ihres Hundes auf Auffälligkeiten.

Über Augenpflege:

– Für alle Hunde geeignet, unabhängig von Rasse, Alter oder Größe.
– Vorsorge und Unterstützung bei Augenbeschwerden.
– Verschiedene Produkte wie Augenreiniger, Tränenstein-Entferner, Augensalben, Augentropfen und Augenvitamine erhältlich.
– Regelmäßige Anwendung stärkt die Augengesundheit und kann vor Erkrankungen schützen.
– Bei akuten Augenproblemen sollte stets ein Tierarzt konsultiert werden.
– Stressfreie Durchführung der Augenpflege wichtig für das Wohlbefinden des Hundes.
– Gute Augenpflege trägt zum allgemeinen Wohlgefühl und der Lebensqualität des Hundes bei.