Ohrenpflege

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Ohrenpflege für Hunde: Warum sie wichtig ist und worauf man achten sollte

Die Ohren unserer liebsten Vierbeiner benötigen besondere Sorgfalt und Pflege. Schließlich leisten sie jeden Tag einen wichtigen Beitrag dazu, dass unser Hund in seiner Umwelt gut zurechtkommt und alle Geräusche wahrnehmen kann. Eine regelmäßige Ohrenpflege trägt zur Gesunderhaltung der Ohren bei und beugt möglichen Entzündungen oder Ohrenschmerzen vor. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Ohrenpflege für Hunde so bedeutsam ist und welche Produkte und Maßnahmen dabei zum Einsatz kommen können.

Warum ist Ohrenpflege bei Hunden so wichtig?

1. Vorbeugung von Ohrenentzündungen

Unsere Hunde sind leider häufig von Ohrenentzündungen betroffen – insbesondere solche mit Schlappohren, wie etwa Mops, Beagle oder Cocker Spaniel. Die Ohren bieten aufgrund ihrer Form und Feuchtigkeit einen idealen Nährboden für Bakterien und Pilze. Eine regelmäßige Ohrenpflege kann das Risiko einer Entzündung minimieren und somit Ihrem Hund unnötige Schmerzen ersparen.

2. Erkennung von Krankheitssymptomen

Zudem dient die Ohrenpflege der Früherkennung von möglichen Problemen. Wenn Sie Ihrem Hund regelmäßig die Ohren kontrollieren, können Sie frühzeitig auf Veränderungen reagieren, zum Beispiel wenn sich eine Entzündung entwickelt oder Fremdkörper (etwa Grannen, Schmutz oder Parasiten) im Ohr befinden.

3. Erhaltung der Hörleistung

Eine unzureichende Ohrenpflege kann auch zu einem verschlechterten Hörvermögen führen. Dies kann dazu führen, dass Ihr Hund im Alltag unruhig wird und weniger auf Ihre Kommandos reagiert. Eine gute Ohrenpflege trägt dazu bei, dass Ihr Hund sein ausgeprägtes Hörvermögen behält und somit ein entspanntes Zusammenleben mit Ihnen möglich ist.

Ohrenpflege-Produkte: Was benötigen Sie für die Pflege der Hundeohren?

Ohrenreiniger

Die Basis für eine gute Ohrenpflege bildet ein geeigneter Ohrenreiniger für Hunde. Dieser sollte auf die Bedürfnisse des empfindlichen Hundeohrs abgestimmt sein und einen leicht sauren pH-Wert haben, um das natürliche Gleichgewicht der Haut nicht zu stören. Ohrenreiniger sind meist als Flüssigkeiten oder Gels erhältlich und können je nach Produkt entweder direkt ins Ohr geträufelt oder mit einem Wattepad aufgetragen werden. Es gibt auch spezielle Tücher für die Ohrenpflege, die bereits mit einer geeigneten Reinigungslösung getränkt sind.

Ohrenspülungen

In manchen Fällen kann es notwendig sein, das Hundeohr mit einer desinfizierenden Spüllösung zu behandeln. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn bereits eine Entzündung oder ein Befall mit Parasiten vorliegt. Solche Ohrenspülungen sollten jedoch nur nach Absprache mit Ihrem Tierarzt und gemäß dessen Empfehlung angewendet werden.

Pinzetten und Instrumente

Um Fremdkörper vorsichtig aus dem Hundeohr zu entfernen oder Haare zu trimmen, die eventuell die Belüftung des Gehörgangs beeinträchtigen, sollten Sie stets eine kleine, abgerundete Pinzette sowie eine geeignete Haarschere bereithalten.

Hilfsmittel zum Abtrocknen

Hat Ihr Hund feuchte oder nasse Ohren, ist es wichtig, diese vorsichtig abzutrocknen, um die Bildung von Keimen zu vermeiden. Hierfür eignen sich weiche Baumwolltücher oder spezielle Tücher für die Ohrenpflege. Vermeiden Sie zu aggressives Rubbeln, um die empfindliche Haut nicht zu reizen.

Parasitenabwehr

Um die Ohren Ihres Hundes vor Parasiten wie etwa Ohrmilben zu schützen, kann eine geeignete Parasitenabwehr sinnvoll sein. Hierzu zählen zum Beispiel Ohrmilben-Sprays oder regelmäßig anzuwendende Spot-On-Präparate.

Ohrenpflege-Routine: Worauf sollten Sie bei der Pflege der Hundeohren achten?

Eine regelmäßige Ohrenpflege sollte bei jedem Hund zur Routine gehören. Dabei ist es wichtig, die Ohren Ihres Hundes einmal pro Woche auf Veränderungen hin zu untersuchen und bei Bedarf vorsichtig zu reinigen. Der Umfang der Pflegemaßnahmen hängt jedoch von den individuellen Bedürfnissen Ihres Hundes ab – manche Hunde benötigen eine intensivere Ohrenpflege als andere. Achten Sie darauf, niemals Wattestäbchen oder spitze Gegenstände zur Ohrenpflege zu verwenden. Dies könnte zu Verletzungen im empfindlichen Gehörgang führen.

Über Ohrenpflege:

Wichtige Faktoren und Maßnahmen

– Regelmäßige Ohrenkontrolle zur Früherkennung von Problemen
– Vorsichtiges Reinigen der Ohren mit geeigneten Ohrenreinigern oder Tüchern
– Bei Bedarf Haare im Ohr vorsichtig kürzen oder entfernen
– Ohren nach dem Baden oder Schwimmen trocknen
– Parasitenabwehr für einen optimalen Schutz vor Ohrmilben und Co.