UVC Klärer

Zeigt alle 38 Ergebnisse

-23%
75,79 
-21%
117,79 
-19%
140,59 
-22%
151,89 
-16%
226,99 
-26%
49,99 
-27%
64,59 
-8%
-28%
137,29 
-25%
161,29 
-23%
185,49 
-9%
205,19 
-33%
146,99 
-22%
82,09 
-17%
105,79 
-19%
76,69 
-22%
179,99 
-22%
145,80 
-18%
192,99 
-23%
146,89 
-25%
183,89 
-23%
105,89 
-22%
18,99 
-20%
21,59 
-22%
26,79 
-20%
25,59 
-22%
33,09 
-22%
12,69 
-22%
40,29 
-22%
15,59 
-21%
18,39 

UVC Klärer für den Gartenteich – für klares und gesundes Wasser

UVC Klärer sind eine effektive Möglichkeit, Gartenteiche sauber und gesund zu halten. Sie reinigen das Wasser von unerwünschten Keimen, Bakterien und Algen und sorgen damit für eine verbesserte Wasserqualität. In diesem Kategorietext erfahren Sie alles Wissenswerte rund um UVC Klärer und deren Einsatz im Gartenteich.

Warum sollte man einen UVC Klärer für den Gartenteich kaufen?

Gesundes Ökosystem

Ein UVC Klärer trägt zu einem gesunden Ökosystem im Gartenteich bei, indem er die Belastung durch Bakterien, Pilze, Viren und Algen reduziert. Dies fördert das Wohlbefinden von Fischen und Pflanzen und sorgt für einen natürlichen Gleichgewichtszustand im Teich.

Klares Wasser

UVC Klärer beseitigen zudem die Ursache von trübem und grünlichem Wasser: die Algenblüte. Ursächlich dafür ist häufig ein Nährstoffüberschuss im Gartenteich, z.B. durch abgestorbene Pflanzenreste oder Fischfutter. Ein UVC Klärer reduziert die Algenpopulation effektiv, indem er ihre DNA schädigt und somit ihre Fortpflanzungsfähigkeit beeinträchtigt. Das Wasser wird innerhalb kurzer Zeit klarer und bleibt es auch dauerhaft.

Reduzierung von Chemikalien

In vielen Gartenteichen werden Algenvertilgungsmittel oder andere chemische Zusätze verwendet, um das Wasser klar zu halten. Diese greifen jedoch nicht nur Algen, sondern auch andere Organismen im Teich an und können langfristig negative Auswirkungen auf das Ökosystem haben. Ein UVC Klärer hingegen neutralisiert die Algen auf schonende Weise und erspart der Umwelt die Belastung durch Chemikalien.

Wartungsarmut

Ein UVC Klärer ist im Vergleich zu anderen Filtern und Pumpen sehr wartungsarm. Lediglich die UVC-Lampe sollte jährlich oder alle zwei Jahre ausgetauscht werden, um eine optimale Leistung zu gewährleisten. Ansonsten ist kaum Pflegeaufwand notwendig, und das Gerät arbeitet zuverlässig und störungsfrei.

Einfache Installation

UVC Klärer sind einfach zu installieren und lassen sich problemlos in bestehende Teichfilter integrieren. Sie können sowohl in Fertigteichen als auch in selbstangelegten Gartenteichen eingesetzt werden. Dabei gibt es verschiedene Modelle, die je nach Größe des Teiches und individuellen Anforderungen gewählt werden können.

Welches UVC Klärer Modell ist das richtige für meinen Gartenteich?

Die Auswahl des passenden UVC Klärer Modells hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Teichgröße und Fischbesatz

Die Größe des Teiches und der Fischbesatz sind entscheidend für die Auswahl des passenden UVC Klärers. Je größer der Teich und je mehr Fische darin leben, desto leistungsfähiger sollte der UVC Klärer sein. Hersteller geben hierzu in der Regel Empfehlungen zur richtigen Geräteleistung an.

Lichtdurchlässigkeit des Wassers

Die Lichtdurchlässigkeit des Wassers beeinflusst die Wirkung der UVC-Strahlung. Ist das Wasser sehr trüb und lichtundurchlässig, sollte ein leistungsfähigerer UVC Klärer gewählt werden. Auch die Zusammensetzung des Wassers, beispielsweise der Härtegrad, kann eine Rolle bei der Auswahl des geeigneten Gerätes spielen.

Einbauart

Bei der Auswahl des passenden UVC Klärers sollte man zudem auf die Einbauart achten. Es gibt Geräte, die direkt in den Filter integriert werden können, und solche, die separat im Teich oder am Teichrand installiert werden. Bei letzteren ist darauf zu achten, dass die UVC-Lampe vor Wasser geschützt ist und frostfrei im Winter gelagert wird.

Wie funktioniert ein UVC Klärer?

Die Funktionsweise von UVC Klärern beruht auf der Wirkung von ultraviolettem Licht. Dabei handelt es sich um eine Strahlungsart, die ein breites Spektrum an schädlichen Organismen abtöten bzw. deren Vermehrung verhindern kann.

In einem UVC Klärer fließt das Teichwasser an einer UVC-Lampe vorbei, welche dazu beiträgt, dass schädliche Mikroorganismen und Algensporen inaktiviert werden. Ihre Zellstrukturen werden geschädigt und sie können sich nicht weiter vermehren. Die abgestorbenen Algen und Keime werden anschließend vom Teichfilter aufgefangen und entfernt.

Wie setzt man einen UVC Klärer im Gartenteich ein?

Die Installation und Inbetriebnahme eines UVC Klärers ist in der Regel unkompliziert und schnell erledigt:

1. Platzieren Sie den UVC Klärer am Teichrand oder integrieren Sie ihn in das bestehende Filtersystem.
2. Schließen Sie den UVC Klärer an die Teichpumpe an, sodass das Teichwasser durch das Gerät fließen kann.
3. Stellen Sie die empfohlene Durchflussmenge des Herstellers ein, um eine optimale Wirkung zu erzielen.
4. Schalten Sie den UVC Klärer ein und kontrollieren Sie regelmäßig die Wasserqualität im Teich.

Es ist ratsam, den UVC Klärer mindestens einmal im Jahr, idealerweise im Frühjahr, einer Wartung zu unterziehen und die UVC-Lampe auszutauschen.

Über UVC Klärer:

– Einfache Installation
– Wartungsarm
– Umweltfreundlich ohne Chemikalien
– Förderung eines gesunden Ökosystems
– Klares Wasser durch Algenreduktion
– Funktionieren mit ultraviolettem Licht
– Inaktivierung von schädlichen Mikroorganismen und Algensporen
– Auswahl je nach Teichgröße und Fischbesatz
– Integrierbar in bestehende Filtersysteme